fbpx

Wer ist dein Unternehmen und was prägt seine Identität

Wer ist dein Unternehmen und was prägt seine Identität

Wer ist dein Unternehmen und was prägt seine Identität?

Wir wollen uns heute mal etwas ausführlicher mit der Frage beschäftigen Wer ist dein Unternehmen und was prägt seine Identität? Denn bei deinem Rebranding geht es ja nicht einfach nur darum, igendein neues Produkt heraus zu bringen, irgendeine neue Location zu eröffnen oder einfach mal eine überarbeitete Marke zurück auf den Markt zu werfen.

Es geht um DEIN Baby – mit allen Ecken und Kanten. Mit einer ganz eigenen Persönlichkeit, einem individuellen Look und auch einer eigenen Stimme und Ausdrucksweise. Und deshalb nehmen wir persönlich uns auch immer wirklich ausführlich Zeit die Unternehmen und Marke unserer Kunden von der Pike auf kennenzulernen. Und wirklich zu verstehen.

Und genau das solltest du auch tun, wenn du ernsthaft vorhast dich einmal intensiver mit dem Branding deines eigenen Unternehmens auseinander zu setzen – denn es ist ja so… SIXT hat z.B. ne ganz andere Sprachlichkeit als sagen wir mal die Commerzbank oder irgendeine Versicherung.  Oder auch die Werbebotschaften von REWE oder EDEKA schauen ganz anders aus als die von Penny oder Lidl. Das hängt ganz einfach damit zusammen, dass jeweils ganz verschiedene Emotionen geweckt und natürlich auch unterschiedliche Zielgruppen angesteuert werden.

Du musst wissen mit wem es dein Unternehmen zu tun hat bzw. wen du gerne ansprechen möchtest und DANN kannst du deine Botschaft in der „Sprache deiner Zielgruppe“ formulieren und kommunizieren.

Mit deinen Kunden auf Augenhöhe kommunizieren

Du musst auf jeden Fall immer mit deinen Kunden und deiner Zielgruppe auf Augenhöhe kommunizieren. Nur dann nehmen sie dich auch wirklich als sympathisch und authentisch wahr. Und nur so verleihst du deinen gesagten oder geschriebenen Worten Bedeutung und Gewicht.

Dabei kannst du dich auf die 5 Kernbereiche deiner Unternehmensidentität besinnen:

  1. Vision – Das Leitbild deines Unternehmens // Das treibt dich an.
  2. Historie – Die Geschichte deines Unternehmens // Tradition und Erfahrung.
  3. Standort/Herkunft – Ort oder Region, aus der dein Unternehmen stammt
  4. Mitarbeiter/Partner – zentraler Faktor in jeder Branche. Mensch zu Mensch.
  5. Unternehmenspersönlichkeit – Charakter und Persönlichkeitsmerkmale

Im Rahmen deines Branding Prozesses bist du im Grunde auf der Suche nach deiner ganz persönlichen und individuellen Markengeschichte. Und auf dieser Suche können wir – bzw. kannst du – definitiv nur dann fündig werden, wenn du mit Hilfe dieser 5 Faktoren deine Unternehmensidentität sehr klar und präzise definierst.

Checkliste Unternehmensidentität

VISION

Hier geht’s wirklich drum deinem „Warum“ auf die Schliche zu kommen – oder der „Veränderung“ die du bewirken möchtest – für wen oder was veränderst du mit deinem Produkt, deiner Dienstleistung oder deinem Angebot die Welt?

Du kannst dich vielleicht auch nochmals versuchen zurück zu erinnern worin genau die ursprüngliche Motivation lag, die dir den Anstoß gegeben hat dein Unternehmen zu gründen oder ein Unternehmen zu übernehmen. Diese Motivation hängt häufig stark mit deiner Vision zusammen.

 

HISTORIE

Wenn dein Unternehmen natürlich grade erst in den Kinderschuhen steckt oder deine Marke noch ganz jung ist, dann ist dieser Punkt für dich natürlich nicht besonders relevant – in dem Fall einfach ignorieren. Aber vielleicht hat dein Unternehmen ja doch schon ein paar Jährchen oder Jahrzehnte auf dem Buckel. Oder vielleicht hast du gerade eine Firma von deinen Eltern oder Großeltern übernommen

Hier kannst du dir dann also einfach Gedanken machen welche Rückschlüsse sich vielleicht von der Familien-Historie auf die Unternehmensidentität schließen lassen? Vielleicht gab es auch besondere oder einschneidende Ereignisse oder Probleme bzw. Herausforderungen, aus denen sich dein Unternehmen oder dein Produkt entwickelt hat?

 

STANDORT / HERKUNFT

Stelle dir die folgenden Fragen und ziehe hier deine Schlüsse: Wo ist dein Unternehmen oder deine Location angesiedelt? Wofür steht diese Region vielleicht? Welche Tugenden werden ihr nachgesagt? Was ist das Image des Standortes eher positiv oder negativ besetzt? Aber vielleicht auch die Frage ob das Image des Standorts zu den Erwartungen passt, die Kunden im Allgemeinen an dein Produkt haben?

 

MITARBEITER

Auch ein super wichtiger Faktor bei der Findung oder Bildung deiner Unternehmensidentität. Denn – ob du willst oder nicht – deine Mitarbeiter machen natürlich einen großen Teil deines unternehmerischen Tuns und Handelns aus. Deshalb solltest du dir die Frage stellen wie und in welchem Maß identifizieren sich deine Mitarbeiter mit deinem Unternehmen? Wie verhalten sich die Mitarbeiter gegenüber Kunden? Und wie verhalten sie sich untereinander? Gibt es etwas auf das man gemeinsam stolz ist? Gibt es wichtige Rituale in deinem Unternehmen?

 

UNTERNEHMENS-PERSÖNLICHKEIT

Stell dir doch einfach mal vor du sitzt mit einem Freund oder einer Freundin irgendwo an der Bar…und dann taucht plötzlich direkt neben dir an der Bar deine Marke auf und bestellt einen Drink. Ihr kommt ins Gespräch…und jetzt überleg dir einfach mal wie dieses Gespräch wohl verlaufen würde. Ist deine Marke eher total schlagfertig und frei raus und lässt nix anbrennen – oder doch eher sehr höflich und zurückhaltend, fast schon schüchtern. Achte gerne z.B. auch darauf wie deine Marke vielleicht sprechen würde? Eher locker und flapsig oder doch recht bedacht und eloquent?

Du kannst sogar noch einen drauflegen und dir überlegen was deine Marke wohl für ein Outfit wählen würde, um in die Bar zu gehen? Ist es eher ein total lässiger, entspannter Look? Oder doch ein Hemd und Krawatte? Oder vielleicht ne Mischung – Sportlich/Elegant?

Wir wissen es nicht…aber du!

Hier den Podcast zum Blogartikel hören

Der BONFIRE Branding Prozess besteht aus vier Phase, die du bei deinem Re-Branding durchläufst.

  1. Verstehen.
    Versteh dich, dein Unternehmen – wo du hin willst.
  2. Planen.
    Gehe jetzt ins Detail und  überleg dir genau an welcher Stelle deines Brandings du ansetzen möchtest.
  3. Gestalten.
    Du gestaltest jetzt deine Unternehmensidentität und setzt deine Insights aus Punk 1+2 in ein Design um.
  4. Umsetzen.
    Nimm deine Gestaltung und geh raus in die Welt und kommunizieren unter deiner neuen Identität.

Details zu den einzelnen Schritte kannst du dir in unserem Podcast oder in diesem Blogartikel: Der BONFIRE Branding Prozess anhören oder durchlesen.

Lust deiner visuellen Identität neuen Glanz zu verleihen?

Jetzt anfragen

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Sie erreichen uns täglich unter +49 1511 1551 991, per Mail an info@bonfire-live.com oder über dieses Kontaktformular.